SHV in Kürze vom 23.11.2016

Sonneberg. Am vergangenen Wochenende gab es für die Teams des Sonneberger Handballvereins (SHV), die auswärts ran mussten, nichts zu holen. In den Heimspielen jedoch feierte man zwei souveräne Siege, bei denen einer besonders erfreute. Die Rede ist dabei von der weiblichen D-Jugend. Im ersten Heimspiel ihrer noch sehr jungen Punktspielkarriere siegten die von Manuel Müller trainierten SHV-Mädels gegen Weimar souverän und äußerst deutlich mit 21:6. An gleicher Stelle am Abend machten es Spielertrainer Manuel Müller und seine Männer der ersten Mannschaft ähnlich gut und schickten Goldbach/Hochheim mit einem 32:28-Heimsieg nach Hause. In der Fremde mussten sich jedoch sowohl die Frauen (19:23 in Wutha-Farnroda) als auch die zweite Männermannschaft (28:36 in Suhl) geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende dürfen sich die SHV-Mädels gleich nochmal beweisen. Diesmal müssen sie am Sonntag aber bei den Sportschülerinnen in Bad Langensalza antreten – eine ungleich schwerere Aufgabe. Am Samstag bereits geht es für die Jungs der D-Jugend in Oppurg um Meisterschaftspunkte. Die erste Männermannschaft komplettiert das aktive SHV-Trio und wird am Samstagabend in Könitz/Saalfeld empfangen.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME