SHV in Kürze vom 07.03.2018

SHV in Kürze vom 07.03.2018

Sonneberg. Das Abschneiden des Sonneberger Handballvereins (SHV) am vergangenen Wochenende im Punktspielbetrieb kann man getrost als sehr bescheiden bezeichnen und sollte schnell einen Haken dahinter machen. Am schmerzlichsten dürfte die 26:31-Heimpleite der Thüringenligamänner gegen Jena gewesen sein, denn für das ultimative Spitzenspiel hatte man sich doch so einiges vorgenommen.

Neben der ersten Männermannschaft scheiterten jüngst aber auch die Mädels der C-Jugend gegen die Jugendspielgemeinschaft aus Nazza/Grußburschla/Schnellmannshausen (13:15), die Jungs der D-Jugend in Kranichfeld (13:24) und die SHV-Frauen in Meiningen (13:40). Einzig die zweite Männermannschaft konnte am Samstagabend in Apolda erfolgreich die SHV-Fahne hochhalten. Mit einem 29:21-Auswärtserfolg feierten sie den dritten Erfolg in Serie und wollen am kommenden Samstag nachlegen.

Dabei empfangen sie um 16.45 Uhr in der heimischen SBBS-Halle die Reserve des Drittbundesligisten Bad Blankenburg. Musste man bei den zurückliegenden Auswärtsspielen noch jeweils auf eine Rumpftruppe zurückgreifen, erwarten die beiden Spielertrainer Ronny Kienel und Christian Bartl für Samstag eine gut gefüllte Auswechselbank. Für die Sonneberger Handballfans dürfte sich ein Besuch in der Steinbacher Dreifelderhalle dabei doppelt lohnen, denn bereits vorher ab 15 Uhr empfangen die SHV-Damen Werratal zum Südthüringenderby. Ebenfalls am Samstag, aber auswärts, gilt es für die erste Männermannschaft zurück in die Erfolgsspur zu finden. Sie werden um 17 Uhr in Behringen/Sonneborn erwartet. Das SHV-Wochenende beschließen dann die Jungs der D-Jugend am Sonntag mit ihrem Heimspiel gegen Arnstadt/Plaue um 14 Uhr in der Wolkenrasensporthalle.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME