SHV in Kürze vom 11.04.2018

SHV in Kürze vom 11.04.2018

Sonneberg. Am zurückliegenden Wochenende wechselten sich Licht und Schatten beim Sonneberger Handballverein (SHV) regelmäßig ab. Den Anfang machte die Damenmannschaft, die ihr Heimspiel gegen Stadtroda mit 23:14 gewann. Im Anschluss daran verlor sowohl die erste Männermannschaft ihr Heimspiel gegen Hermsdorf (27:29), als auch die zweite SHV-Männermannschaft ihr Auswärtsspiel in Suhl (19:34). Am Sonntag dann korrigierte die männliche D-Jugend die negative Spielbilanz allerdings wieder. Die SHV-Youngster besiegten in eigener Halle Ilmenau mit 17:8. Das eigentlich ebenfalls geplante Heimspiel der weiblichen C-Jugend gegen Apolda, wurde von den Gästen abgesagt.

Am kommenden Wochenende müssen diesmal nur drei SHV-Teams im Punktspielbetrieb antreten. Dabei gibt es allerdings auch einen Doppel-Heimspieltag. Die Damen empfangen am Samstag in der heimischen SBBS-Halle um 15 Uhr Großschwabhausen. Im Anschluss daran wird sich die Thüringenligareserve mit Weimar messen. Dieses Spiel beginnt um 16.45 Uhr. Ebenfalls am Samstag, aber auswärts und erst um 19 Uhr muss sich die personell umstrukturierte erste Männermannschaft in Ronneburg beweisen. Neben den in Punktspielen antretenden Mannschaften müssen zwei weitere Teams in Turnieren ihr Können zeigen. Gemeint sind die SHV-Minis, die zu ihrem dritten Turnier in der jüngeren Vergangenheit nach Ilmenau fahren. Auch diesmal konnte Trainer Manuel Müller wieder zwei Mannschaften melden, was nicht nur ihn freute. Die Entwicklung im Nachwuchsbereich stimmt alle SHV-Offiziellen optimistisch für die Zukunft.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME