SHV in Kürze vom 18.04.2018

Sonneberg. Der Sonneberger Handballverein (SHV) blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. In drei Spielen gab es zwei Siege und ein Remis. Die SHV-Frauen trennten sich dabei vom drittplatzierten aus Großschwabhausen 18:18-Remis, was durchaus als Achtungserfolg bezeichnet werden kann. Die beiden Männermannschaften waren zudem noch siegreich. Die Erste gewann in Ronneburg mit 30:27 und die Zweite zu Hause gegen Weimar mit 34:30. Ebenfalls aktiv waren am zurückliegenden Samstag die SHV-Minis. Sie absolvierten ihr Turnier in Ilmenau wieder sehr erfolgreich (siehe Bild).

Das kommende Wochenende ist zum Saisonendspurt noch einmal ordentlich vollgepackt. Insgesamt vier Punktspiele stehen auf dem Programm, wobei die erste Männermannschaft gleich zweimal ran muss. Erst bestreiten sie am Samstagabend um 19 Uhr ihr Heimspiel gegen Goldbach/Hochheim in der heimischen SBBS-Halle und dann müssen sie am Sonntag nach Apolda reisen. Dort werden sie um 16 Uhr erwartet. Ebenfalls am Sonntag und ebenfalls um 16 Uhr heißt es für die zweite Männermannschaft in der heimischen Steinbacher Dreifelderhalle noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, um das Saison-Halali erfolgreich zu meistern. Sie empfangen Ilmenau. Auch am Sonntag, aber bereits um 11:15 Uhr wird die männliche C-Jugend in Kranichfeld erwartet. Für die SHV-Youngster geht es am letzten Saisonspieltag noch einmal darum einen Achtungserfolg zu feiern, denn schon ein Punktgewinn beim verlustpunktfreien Tabellenführer wäre sicher ein Erfolg. Feiern dürfen die Jungs aber sowieso, denn sie sind vom zweiten Tabellenplatz nicht mehr zu verdrängen!

Presse SHV