SHV in Kürze vom 27.02.2019

SHV in Kürze vom 27.02.2019

Sonneberg. Am vergangenen Wochenende herrschte beim Sonneberger Handballverein (SHV) emsiges Treiben, denn gleich vier Teams waren im Punktspielbetrieb unterwegs. Für Manuel Müller hieß es einmal mehr an beiden Tagen ab in die Halle! War er am Samstagabend mit der ersten Männermannschaft als Spielertrainer noch selbst aktiv, betreute er am Sonntag die Minis beim Turnier in Hildburghausen. Für ihn kann man beide Veranstaltungen als positiv abhaken.

Die erste Männermannschaft gewann souverän gegen Goldbach/Hochheim mit 38:26 und die SHV-Minis schlugen sich in ihren insgesamt sechs Spielen schon wesentlich besser als noch vor Kurzem. Dies wiederum ist ein guter Beleg dafür, wie schnell sich doch intensives Training auszahlen kann. Im Nachbarlandkreis jedenfalls wurde sowohl der Gastgeber (3:2 und 11:0) als auch die Gäste aus Saalfeld (2:1 und 4:2) jeweils zweimal besiegt. Einzig gegen die gleichaltrige Vertretung aus Suhl war erneut kein Gras gewachsen (4:5 und 2:6). Im Endeffekt waren aber alle Beteiligten mit der gezeigten Leistung zufrieden. Weniger zufrieden waren bereits am Samstag die beiden anderen aktiven SHV-Teams. Sowohl die Frauen (10:31 in Jena) als auch die männliche C-Jugend (24:36 in Arnstadt) verloren auswärts deutlich. Das Spiel der weiblichen C-Jugend wurde kurzfristig verschoben.

Am kommenden Samstag haben die SHV-Youngster gleich die Chance auf Wiedergutmachung. Sie werden um 15 Uhr in Weimar erwartet. Um 19 Uhr steigt dann das Südthüringenderby in der Thüringenliga der Männer zwischen Sonneberg und Suhl. Austragungsort ist wie gewohnt die Steinbacher Dreifelderhalle.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME