mJA: Bericht zum ersten Spiel

Handball, Landesliga, männliche Jugend A, 1. Spieltag, Bericht

Sonneberger HV – RW Krauthausen 22:17 (13:8)

Erfolgreicher Auftakt der SHV-Youngster

Sonneberg. Am vergangenen Samstag traf die männliche A-Jugend des Sonneberger Handballvereins (SHV) in der Landesliga auf die Vertretung vom RW Krauthausen. Durch die neue Staffeleinteilung kam es zu einer Begegnung mit einem völlig unbekannten Gegner. Es war in dieser Saison das erste Pflichtspiel, da die erste Partie gegen Meiningen von deren Seite abgesagt wurde. Neu sind auch für die Mannschaften eine um 10 Minuten  längere Spielzeit und ein größerer Spielball.

Die Partie begann, wie zu erwarten, etwas zögerlich von beiden Teams. So war es den Gästen aus Krauthausen vorbehalten, den ersten Treffer zu erzielen. Insgesamt taten sich beide Mannschaften zu Beginn des Spiels schwer, überhaupt zu Torerfolgen zu kommen. Beide Abwehrreihen bestimmten das Geschehen. Es dauerte bis zur Mitte des ersten Durchgangs, bevor die Hausherren ihre Nervosität ablegen konnten. Fortan kontrollierten sie die Partie und konnten somit das Ergebnis von 5:4 auf 11:5 nach oben schrauben. Bis zum Halbzeitstand von 13:8 zeigten sie dann wer Herr im Haus ist. Nach der Pause erhöhten die Spielzeugstädter ihren Vorsprung auf sieben Tore, was aber für die nachfolgende Spielzeit nicht gut tat. Im Gefühl des sicheren Sieges kam es jetzt zu einer Reihe unerklärlicher technischer Fehler und einer Fülle von Fehlwürfen. Normalerweise hätte man zu dieser Zeit der Partie schon den Deckel drauf machen können. So kam es wie es kommen musste, die Gäste witterten noch einmal Morgenluft und kämpften sich beim Stande von 20:16 wieder auf vier Tore heran. Trainer Mike Bub musste nun handeln und nahm die notwendige Auszeit, um die Gemüter etwas zu beruhigen. Diese Ansprache schien bei den meisten angekommen zu sein, denn in der Folge besannen sich die Spieler wieder auf ihr wahres Leistungsvermögen. So konnte man am Ende diese Partie kontrolliert mit 22:17 nach Hause bringen.

Resümierend kann man mit dem Ergebnis und wie es zu Stande kam nur teilweise zufrieden sein. Die eklatante Abschlussschwäche der Gastgeber, vor allem in der zweiten Halbzeit, sorgte dafür, dass diese Partie bis zum Ende offen blieb.

Presse SHV

Sonneberg: Jonas Wicklein; Niclas Cronn (1), Leonard Harreß (10), Robert Röder (3), Maximilian Hopf (2), Arthur Schneider (4), Richard Scheider  (1), Phillip Fröber, Tobias Strecker, Richard Scholz, Alexander Schmidt (1)

 

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME