männl. B-Jugend: Zweiter Sieg in Thüringenliga

Handball, Thüringenliga, männliche B-Jugend, 4. Spieltag, Bericht

Sonneberger HV – SV Hermsdorf  29:24

B-Jugend mit überzeugendem Heimsieg

Sonneberg. Nach der schwächeren Leistung im letzten Auswärtsspiel in Weimar, galt es für die Jungs der männlichen B Jugend des Sonneberger Handballvereins (SHV) sich im Heimspiel gegen Hermsdorf  von ihrer besseren Seite zu präsentieren. Die etwas unglückliche Niederlage in der Vorsaison gegen die Holzländer saß bei den meisten noch im Hinterkopf. Bis auf den verletzten Arthur Schneider waren diesmal alle an Bord.

Zu Beginn der Partie gab es noch eine kleine Schrecksekunde, da Leonard Harreß aufgrund starken Nasenblutens nicht beginnen konnte. Diese kurzfristige Umstellung in der Startaufstellung sorgte erstmal für etwas Unordnung im Sonneberger Spiel, was die Gäste auch sofort ausnutzten.

Sie gingen schnell mit 3:0 und später mit 6:2 in Führung. Immer wieder angetrieben durch ihren starken  Johannes Steppeler,  kamen die Gäste zu diesem Zeitpunkt zu leichten Toren. Nach der etwas zähen Anfangsphase besannen sich nun auch die Gastgeber und kamen langsam in Fahrt. Leonard Harreß, der nun auch wieder mitmischen konnte, sorgte im Angriff für mehr Torgefahr. Das Trainergespann Bub/Blechschmidt nahm nun eine Auszeit, um auch in der Abwehr einige Korrekturen vorzunehmen. So wurde auf eine offensivere 5:1 Abwehr umgestellt, mit dem Hauptaugenmerk Hermsdorfs Steppeler etwas in seinem Tatendrang zu hindern,  was durch Robert Röder wieder hervorragend umgesetzt wurde. Das Angriffsspiel der Gäste stockte nun auch, was aber vor allem an der mannschaftlichen Geschlossenheit der Heimmannschaft lag. Dank einer guten Abwehrarbeit und einem sich steigernden Torhüter wendete sich die Partie so langsam aber sicher zu Gunsten der Sonneberger Mannschaft. Diese holten Tor für Tor auf und kämpften sich bis zum Unentschieden heran, wobei sich vor allem Niklas Cronn immer wieder gut in Szene setzen konnte.

Kurz vor der Pause kamen die Gastgeber noch einmal in Ballbesitz und hatten sogar die Chance mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen. Und genau so kam es auch: Ein schnell vorgetragener Angriff, ein sehr schöner Pass von Richard Kloß  auf die Linksaußenposition  zu Maximilian Hopf und dessen sehr schöner Heber sorgten für die Pausenführung (15:14). Diese sollte noch mehr Selbstvertrauen für den zweiten Durchgang geben.

Der  zweite Spielabschnitt begann ziemlich ausgeglichen, denn beide Teams waren auf Augenhöhe.

Aber umso länger die Partie dauerte, desto mehr konnten sich die Hausherren Vorteile erspielen. Der Kräfteverschleiß bei den  Gästen war nun eindeutig zu spüren. Was bei Hermsdorf auf ein bis zwei Schultern verteilt war,  konnten die Spielzeugstädter mit ihrem ausgeglichenen Kader eindeutig besser kompensieren. Vor allem war es immer wieder Niklas Cronn, der auf der Linksaußenposition erfolgreich zum Abschluss kam. Auch die beiden Kreisläufer Alexander Schmidt und der „Opi“ konnten sich immer wieder nach guten Anspielen aus dem Rückraum in Szene setzen. Über eine sattelfeste Abwehr samt den beiden gut aufgelegten Torhütern( Jonas Wicklein und Richard Scholz) baute man nun den Vorsprung Tor für Tor aus. Beim Stand von 26:21 war die Entscheidung gefallen.

So konnte man zum Ende der Partie noch einmal allen Spielern einige Minuten Einsatzminuten geben. Am Ende stand  der zweite Sieg  in der noch jungen Thüringenligasaison mit 29:24 zu Buche.

Es war ein verdienter Sieg, weil die Sonneberger Mannschaft einfach gleichmäßiger besetzt war und dadurch viel mehr Optionen im Spiel hatte. Die Jungs rangieren nun nach zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle auf Platz fünf, was man durchaus als kleinen Teilerfolg ansehen kann. Im nächsten Spiel am 13.12. geht es dann zum verlustpunktfreien Tabellenführer nach Ronneburg, wo die Trauben äußerst hoch hängen werden.

Presse SHV

Sonneberg: Jonas Wicklein, Richard Scholz; Philipp Fröber, Robert Röder 3, Tobias Strecker, Niclas Cronn 6, Maximilian Hopf 1, Tim Zitzmann, Richard Kloß 4, Leonhard Harreß 10, Alexander Schmidt 2, Dustin Steinke 2

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME