männl. B-Jugend: Niederlage gegen Ligaprimus

Sonneberger HV – HSV Ronneburg 24:30

Handball, Thüringenliga, männliche B-Jugend, 13. Spieltag, Bericht

Dem Ligaprimus lange Paroli geboten

Sonneberg. An den beiden vergangen Spieltagen gab es für die männliche  B-Jugend des Sonneberger Handballvereins (SHV)  zwei  zumindest vom Ergebnis her deutliche Niederlagen. Das Team um das Trainergespann Bub/ Blechschmidt ist im Moment nicht gerade vom Glück begünstigt.

Viele Verletzungen sowie viele schulische Termine  sorgen dafür, dass kaum ein normaler Trainingsbetrieb möglich ist. Am vorletzten Wochenende gastierte die Mannschaft in Hermsdorf, wo man die Partie recht deutlich mit 27: 18 verlor. Nur zu Beginn der jeweiligen Halbzeiten konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten. Zu viele technische Fehler und auch die fehlende Durchschlagskraft im Angriff sorgten am Ende dafür, dass bei den Holzländern nichts zu holen war.

Auch am vergangenen Wochenende setzte es eine 24:30-Heimniederlage gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Ronneburg. In dieser Partie zeigten die Spielzeugstädter jedoch, dass sie auch mit den Spitzenteams der Liga mithalten können. Nach ausgeglichenem Beginn nahmen  die Gastgeber die Partie in die Hand. Über einen starken Rückhalt im Tor und einer gut organisierten Abwehr,  stellten sie die Gäste immer wieder  vor das ein oder andere Problem. Im Angriff wurde geduldig auf die Chance gewartet, woraus immer wieder Treffern resultierten. So konnten sich die Spielzeugstädter bis kurz vor der Halbzeit einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten. Die Gäste aus Ronneburg erhöhten nun das Tempo im Angriff und in der Abwehr wurde auch konsequenter zugegriffen. Binnen weniger Minuten drehten sie die Partie zu ihren Gunsten und gingen im Prinzip mit dem Pausenpfiff selbst in Führung. Diesen Schwung nahmen sie dann auch mit in die zweite Halbzeit. Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs waren auch die entscheidenden dieser Partie.  Einige Abspielfehler bzw. unkonzentrierte Abschlüsse der Hausherren nutzen die Gäste nun rigoros aus. Jeder Fehler der Sonneberger wurde postwendend durch einen Gegenstoß der Ronneburger bestraft, womit diese ihren Vorsprung kontinuierlich vergrößern konnten. Im weiteren Verlauf der Partie fingen sich die Gastgeber wieder und knüpften fortan wieder an ihre Leistung aus der ersten Hälfte an. Vielleicht wäre an diesem Tag etwas mehr für die Spielzeugstädter drin gewesen, wenn es nicht die schlechte Phase nach der Halbzeit gegeben hätte. Insgesamt kann das Team um das Trainergespann Bub/ Blechschmidt mit der gezeigten Leistung gegen den Thüringenmeister jedoch zufrieden sein.

Presse SHV

 

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME