1. Männer: Vorbericht zum Auswärtsspiel in Saalfeld

Für Handballer kommt es zur Charakterfrage

Handball, Thüringenliga Männer, 11. Spieltag, Vorbericht

SG Könitz/Saalfeld – Sonneberger HV Sa. 17 Uhr

Sonneberg. Nachdem die Thüringenligamänner des Sonneberger Handballvereins (SHV) am vergangenen Wochenende den Aufwärtstrend im Punktspielbetrieb bestätigten und mit 32:28 in eigener Halle gegen Goldbach/Hochheim gewannen und somit auch im sechsten Punktspiel in Folge ungeschlagen blieben, steht am kommenden Samstagabend eine Charakterfrage an. Das Spiel dürfte keinesfalls leichter werden, als die vorangegangenen. Das liegt aber diesmal nicht an der Stärke des Gegners, sondern am eigenen Charakter der Mannschaft. In Saalfeld muss einzig und allein die Einstellung stimmen, denn alles andere als ein deutlicher Sieg beim Tabellenletzten wäre eine Enttäuschung – so deutlich muss man das formulieren. Vor allem nach den Leistungen in jüngster Vergangenheit gehören die Spielzeugstädter wieder zum erweiterten Favoritenkreis der höchsten Spielklasse des Freistaats. Auch wenn der Abstand zum Tabellenführer aus Mühlhausen aktuell bereits fünf Punkte beträgt.

Die kommenden Gastgeber dagegen zählen auch in dieser Saison zu einem der ersten Abstiegskandidaten. In der zurückliegenden Spielzeit hielten sie die Klasse nur, weil Erfurt zurückzog. Aktuell halten sie mit 1:17 Punkten die rote Laterne in den Händen. Einziges Erfolgserlebnis bisher war das 27:27-Remis in Weimar. Ansonsten setzte es nur Pleiten, wobei die zu Hause nie zu deutlich ausfielen, denn eines muss den Männern der Spielgemeinschaft aus Könitz und Saalfeld lassen: Aufgegeben wird nie!

Doch für die Südthüringer um Spielertrainer Manuel Müller zählt am Samstag nur ein Sieg. Da zählen auch keine Ausreden hinsichtlich der Personaldecke. Vor allem beim Heimsieg gegen Goldbach/Hochheim zeigte die Mannschaft, wie eng sie mittlerweile zusammen gerückt ist und das eben jeder für jeden kämpft. Das macht ein Team bekanntlich auch aus und die Spielzeugstädter sind in der Hinsicht auf einem sehr guten Weg. Ob von den derzeit angeschlagenen Spielern am Wochenende wieder der eine oder andere zurückkommt, stand unter der Woche noch nicht fest. Eines aber kann man mit Sicherheit schon festhalten: Die Einstellung am Samstag muss zu 100% stimmen, denn was passiert, wenn man den Gegner unterschätzt, spürten die Sonneberger in der vergangenen Saison am letzten Spieltag. Da musste man sich am Ende aufgrund einer mangelnden Leistung nur mit einem Remis in Saalfeld begnügen. Soweit sollte es diesmal jedenfalls nicht kommen.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME