1. Männer: Vorbericht zum Jahresauftakt

Zum Jahresauftakt geht’s in die Fremde

Handball, Thüringenliga Männer, 13. Spieltag, Vorbericht

Sonneberg. Am kommenden Samstag starten die Thüringenligahandballer vom Sonneberger Handballverein (SHV) in das neue Punktspieljahr und gleichzeitig auch direkt in die Rückrunde. Dabei sollen sich die Geschehnisse aus der Hinrunde jedoch nur teilweise wiederholen. So zum Beispiel der Saisonauftakt, den man in eigener Halle gegen Behringen/Sonneborn locker mit 38:29 gewann. Die anschließende Niederlagenserie von drei Pleiten in Folge will man im Lager der Spielzeugstädter aber natürlich vermeiden. Doch bevor es gegen die Spitzenteams der Liga geht, steht eine unangenehme Auswärtsaufgabe auf dem Programm.

Behringen/Sonneborn ist für seine Heimstärke bekannt, in der Vergangenheit konnten sie gerade dadurch stets einen Mittelfeldplatz in Thüringens Handballoberhaus sichern. In der aktuellen Spielzeit läuft es für die von Michael Stegner-Guillaume trainierten Männer aber noch nicht so rund – weder auswärts noch zu Hause. So gab es bis auf den Auswärtssieg in Apolda (28:22) in der Fremde noch nichts zu holen und auch zu Hause ist die Bilanz mit 7:7 Punkten noch ausbaufähig. Für die Spielzeugstädter entwickelte sich die Behringer Sporthalle in den vergangenen Jahren zu einem glücklichen Parkett, denn bei den letzten drei Auftritten konnte man recht souverän gewinnen.

Das ist natürlich auch das erklärte Ziel von Spielertrainer Manuel Müller und seinen Mannen, wenn am Samstagabend um 17 Uhr der Anpfiff erfolgt. Personell hat sich die Lage dank der längeren Pause über die Weihnachtsfeiertage entspannt. Das ist der positive Aspekt der ungewöhnlich langen Punktspielpause. Das letzte Spiel bestritten die Südthüringer bekanntlich schon am 3. Dezember des letzten Jahres. Negativ an einer derart langen Unterbrechung ist jedoch, dass man komplett aus dem Rhythmus kommt. Und der war eben besonders gut.

Acht Punktspiele ohne Niederlage sprechen dabei für sich. Das neunte erfolgreiche Spiel soll natürlich folgen, doch dafür ist Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute gefordert. Gedanklich jedenfalls müssen sich die Spielzeugstädter komplett auf Behringen/Sonneborn fokussieren, auch wenn die folgenden Aufgaben natürlich schon in aller Munde sind. Nach der aktuellen Partie warten mit Eisenach, Jena und Mühlhausen die drei aktuellen Spitzenteams der Liga und mit einem Sieg zum Jahresauftakt ließen sich diese Begegnungen natürlich noch besser angehen.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME