1. Männer: Vorbericht zum ersten Heimspiel der neuen Saison

Heimspielauftakt mit Wut im Bauch

Handball, Thüringenliga Männer, 2. Spieltag, Vorbericht

Sonneberger HV – LSV Ziegelheim Sa. 19 Uhr

Sonneberg. Nachdem sich die Thüringenligahandballer des Sonneberger Handballvereins (SHV) zum Saisonauftakt Anfang September in Saalfeld (30:32) bereits den ersten Ausrutscher leisteten, hatten sie jetzt eine Woche Bedenkzeit. Vielleicht war das auch gar nicht so schlecht, denn eigentlich sollte von Anfang an Anspruch und Wirklichkeit harmonieren. Man startete mit großen Ambitionen in die neue Spielzeit und steht deshalb bereits am zweiten Spieltag unter Druck. Auf dem Weg zum erhofften Meistertitel darf man sich keine unnötigen Punktverluste erlauben. Die Niederlage in Saalfeld gehört dabei zumindest zu den weniger erwarteten Pleiten. Am kommenden Samstagabend gastiert um 19 Uhr mit dem LSV Ziegelheim ein Gegner in der Spielzeugstadt, bei der die Favoritenrolle im Vorfeld auch geklärt scheint. Doch auch gegen die Ostthüringer leistete man sich zu Hause schon einen Ausrutscher.

Andererseits sollte nach erst einer Niederlage noch keine Trübsal geblasen werden. Die Mannschaft ist fit, trainierte in der Vorbereitung gut und ist definitiv stark genug besetzt, um ganz vorne mitspielen zu können. Dafür holte man bekanntlich zwei weitere Neuzugänge, um eben noch breiter und ausgewogener aufgestellt zu sein. Diese beiden werden am Samstagabend erstmals mit auf der Platte stehen. Dabei handelt es sich um zwei Rumänen, die aktuell aus der ersten rumänischen Liga nach Sonneberg kommen und auch bereits internationale Erfahrung mitbringen. Der 27-Jährige George-Alexandru Cadar wird zukünftig den Rückraum unterstützen und kann zusätzlich als Ergänzung auf Linksaußen zum Einsatz kommen. Der 31-Jährige Marius Constantin Ignat ist Kreisspieler und soll zukünftig mit Tom Rehm sowohl hinten als auch vorne ein exzellentes Duo bilden, welches sich ideal ergänzt. Beide sind mittlerweile mit ihren Familien in Sonneberg, beziehen gerade die eigenen Wohnungen und haben bzw. werden umgehend mit dem Arbeiten beginnen. Der im letzten Jahr eingeschlagenen Linie bleibt man sich in der Spielzeugstadt also auch weiterhin treu. Man sucht Unterstützung, findet im näheren Umkreis und auch in Deutschland nur sehr bedingt Spieler und greift deshalb auf ausländische Spieler zurück. Diese werden aber keineswegs als Profisportler in Sonneberg leben, sondern ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Der Kontakt zu beiden kam übrigens über Marius Bondar zustande. Er spielt bekanntlich bereits seit einem Jahr in Sonneberg und fühlt sich hier sehr wohl. Deshalb war es für ihn auch nicht schwierig, seine ehemaligen Mannschaftskameraden von einem Wechsel zu überzeugen.

Im Gegensatz zum letzten Jahr weilten diese beiden Neuzugänge aber bereits schon in der Saisonvorbereitung in Südthüringen, trainierten mit und konnten sich deshalb auch schon akklimatisieren. Dass es am Anfang immer noch holpern wird, dürfte aber dennoch unbestritten sein. Freuen dürfen sich die Handballfans der Spielzeugstadt aber gewiss auf zwei athletische Sportsmänner! Ebenso erfreut dürfte die Handballgemeinschaft ob des bevorstehenden Heimspielauftaktes sein. Endlich geht es auch in der heimischen SBBS-Halle wieder um Punkte. Obligatorisch und in gewisser Weise schon traditionell wird im Zuge des Heimspielauftaktes auch der Fototermin des gesamten Vereins sein. Los geht es in Steinbach um 16.30 Uhr. Für die Unterhaltung und Verpflegung ist ebenfalls bestens gesorgt. Neben einer Hüpfburg für die Kleinen gibt es auch wie gewohnt zur Saisoneröffnung frische Bratwürste und Rostbrätl. Das Spiel der ersten Männermannschaft beginnt dann zur altbekannten Zeit um 19 Uhr. Bereits um 14 Uhr startet die neue Saison auch für die Mädels der C-Jugend, die in der SBBS Krauthausen empfangen.

Presse SHV

SHV intern

Free Joomla! template by L.THEME