1. Männer: Vorbericht zum ersten Heimspiel in 2019

1. Heimspiel im neuen Jahr steht an

Handball, Thüringenliga Männer, 14. Spieltag, Vorbericht

Sonneberger HV – ThSV Eisenach Sa. 19 Uhr (SBBS-Halle)

Sonneberg. Am kommenden Samstagabend steigt das erste Heimspiel der Sonneberger Thüringenligahandballer im Jahr 2019. Die Zuschauer dürfen sich dabei auf einen attraktiven Gegner freuen, denn es gastiert die Drittbundesligareserve des ThSV Eisenach in der Spielzeugstadt. Die Wartburgstädter können auch in dieser Spielzeit wieder als die Wundertüte der Liga bezeichnet werden, denn deren Ergebnisse gleichen einer Berg- und Talfahrt – je nachdem, welche Spieler zu Verfügung stehen.

Am Samstagabend tritt die erste Männervertretung der Eisenacher fast zeitgleich in Großsachsen in der Nähe von Mannheim an und da werden sicherlich einige Spieler der Reserve den Weg mit antreten müssen. Welche Truppe man am Wochenende also in Südthüringen empfängt, steht, wie so oft bei Duellen gegen Eisenach, in den Sternen. Doch egal welche Aufstellung sich auf dem Parkett der Steinbacher Dreifelderhalle mit den Spielzeugstädtern messen wird, für eine Überraschung sind sie alle mal gut. Im Hinspiel zum Beispiel verloren die Sonneberger gefühlt einen Punkt, denn am Ende trennte man sich trotz langer Führung nur 35:35-Remis. Und auch sonst kommen die bisherigen Ergebnisse einem Wechselbad der Gefühle gleich. Dem Remis gegen Sonneberg folgte ein 31:31 gegen Suhl und eine hauchdünne 28:29-Niederlage gegen Ligaprimus Bad Blankenburg. In Mühlhausen dagegen setzte es eine 22:34-Klatsche und vor Weihnachten musste man sich zu Hause gar mit 22:40 Hermsdorf geschlagen geben. Beim bisher einzigen Spiel in 2019 gewannen die Eisenacher jedoch in Goldbach/Goldbach mit 29:26 und stehen deshalb, aufgrund der durchwachsenen Leistungen, aktuell mit 12:12 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Nach der letztjährigen Vizemeisterschaft hatten wahrscheinlich alle – sowohl intern als auch extern – mehr erwartet. Doch aufgrund der beschriebenen Personalsituation in Verbindung mit der Drittligamannschaft sind Coach Matthias Meinl oftmals die Hände gebunden.

Aus Sicht der Spielzeugstädter allerdings ist es im Prinzip egal, wer am Samstagabend ab 19 Uhr in der SBBS in Steinbach aufläuft, denn man will unbedingt den Doppelpunktgewinn und wird dafür alles tun. Die Einstellung, Motivation und das Selbstvertrauen sind nach den jüngsten Krimi-Siegen in Ronneburg (34:30) und in Hermsdorf (28:27) durchaus vorhanden, um es mit jedem Gegner der Liga aufnehmen zu können. Von dem her geht der Blick nur auf die eigene Leistung. Wird diese abgerufen, kann auch ein Sieg gefeiert werden – doch eben nur dann. Und dies wird Aufgabe der beiden Trainer Manuel Müller und Konstantin Selenow sein, die Mannschaft auf den Punkt richtig einzustellen. Los geht’s wie gewohnt am Samstagabend um 19 Uhr in der Steinbacher Dreifelderhalle.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME