1. Männer: Vorbericht zum Heimspiel gegen Arnstadt

Doppelter Heimspieltag

Handball, Thüringenliga Männer, 21. Spieltag, Vorbericht

Sonneberger HV – SG Motor Arnstadt/Plaue Sa. 19 Uhr (SBBS-Halle)

(Sonneberger HV II - HSV Weimar II Sa. 17 Uhr)

Sonneberg. Am kommenden Samstag steigt erneut ein großer Handballtag in der Steinbacher Dreifelderhalle der SBBS, denn beide Männerteams des Sonneberger Handballvereins (SHV) müssen nacheinander ran. Um 17 Uhr legt die Zweite vor, um 19 Uhr zieht die Erste nach. Dabei verspricht das Duell der beiden Reservemannschaften vermutlich mehr Spannung, als die Thüringenligapartie.

Weimar II ist aktuell mit den Spielern der ehemaligen Ersten besetzt, da diese aus der Thüringenliga kurz vor der Saison zurückgezogen wurde. Dementsprechend haben sie bisher auch eine blitzsaubere Weste in der Verbandsliga. Auch der SHV-Reserve gelang es erst letzte Woche nicht, Weimar die ersten Verlustpunkte der Saison beizufügen. Damit steht Weimar mittlerweile auch als Meister fest. Nichtsdestotrotz haben die Spielzeugstädter Männer um die Blechschmidt-Brüder als Zweitplatzierte zumindest das ehrgeizige Ziel, dem designierten Meister wenigstens zum Abschluss noch zwei Minuspunkte zuzufügen. Dies soll am letzten Saisonspieltag am Samstagnachmittag ab 17 Uhr gelingen. Über Unterstützung von den Rängen freut sich dabei natürlich das gesamte Team der zweiten Männermannschaft.

Im Anschluss an diese Partie empfangen die SHV-Thüringenligamänner den Tabellenletzten von der Spielgemeinschaft aus Arnstadt und Plaue. Spielbeginn ist wie gewohnt um 19 Uhr. Alles andere als ein deutlicher Erfolg für die Spielzeugstädter käme dabei einer dicken Überraschung gleich. Arnstadt konnte zwar in der Vorwoche die ersten Pluspunkte überhaupt in dieser Spielzeit einfahren (30:29 gegen Ziegelheim) und entsprechend Selbstvertrauen tanken, doch die Südthüringer haben zweifelsohne die bessere Spielanlage und auch die besseren personellen Alternativen. Die Ausfälle der rumänischen Marius-Fraktion (Bondar und Ignat) wiegen zwar schwer, sollten gegen Arnstadt aber nicht ins Gewicht fallen. Dafür schon eher in den Spielen, die bis zum Saisonende noch anstehen. Da treffen die Spielzeugstädter nämlich auf drei Schwergewichte der Thüringenliga.

Am 27. April empfängt man Mühlhausen, am 4. Mai muss man ins Werratal (inklusive Fanbus!) und zum Saisonabschluss am 11. Mai gastiert in der heimischen SBBS-Halle Ronneburg. Diese Termine sollten sich die Sonneberger Handballfans schon einmal vormerken. Und so wird es in der Partie gegen Arnstadt natürlich einerseits darum gehen, vernünftigen Handballsport anzubieten und einen Doppelpunktgewinn einzufahren. Andererseits sollte man da aber auch schon verschiedene Spielvarianten trainieren, um für den heißen Saisonendspurt gerüstet zu sein.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME