SHV in Kürze vom 17.02.2016

Hinter das zurückliegende Wochenende sollten alle Mannschaften des Sonneberger Handballvereins (SHV) einen dicken Haken zum Vergessen machen. Am Samstagnachmittag verlor die weibliche B-Jugend beim Vorletzten in Bleicherode mit 12:13 und versäumte es damit, sich auf einen Medaillenplatz nach vorne zu schieben. Am Abend dann kassierte die erste Männermannschaft eine 19:20-Pleite in eigener Halle gegen Ziegelheim. Und am Sonntag musste zu allem Überfluss die Thüringenligareserve auch noch ihre Partie in Apolda kurzfristig absagen. Man hätte aufgrund von Verletzungen und anderen Verpflichtungen eh nur mit einem Miniaufgebot anreisen können. Doch eine Blessur von Robert Blechschmidt, der am Vortag bei der Männerersten aushalf, verhinderte sein Mitwirken und so wäre man nur mit fünf Feldspielern aufgebrochen.

Am kommenden Wochenende haben aber beide Männerteams die Gelegenheit in die Erfolgsspur zurückzukehren. Davor jedoch muss sich die männliche A-Jugend erst in Krauthausen beweisen. Um 19 Uhr wird es dann für die Thüringenligamänner in Ronneburg ernst und am Sonntag muss sich die Männerzweite in eigener Halle gegen Behringen/Sonneborn beweisen. Das Aufeinandertreffen der beiden Thüringenligavertretungen ab 16 Uhr in der Steinbacher Dreifelderhalle (SBBS) ist dabei zugleich das Spiel der bisher besten Verbandsligamannschaften gegeneinander. Ein echtes Spitzenspiel also, bei dem Spielertrainer Ronny Kienel natürlich darauf hofft, eine schlagkräftige Truppe beisammen zu haben.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME