SHV in Kürze vom 02.10.2019

SHV in Kürze vom 02.10.2019

Sonneberg. Auf das zurückliegende Wochenende schauen die Verantwortlichen des Sonneberger Handballvereins (SHV) nicht ohne Stolz. Das liegt aber nicht nur an den erzielten Ergebnissen, sondern an der Anzahl der Spiele an sich. Insgesamt neun Partien wurden bewältigt und dies sowohl zu Hause als auch in der Fremde. Neben der rein sportlichen Herausforderung ist dies natürlich auch logistisch immer ein gewisser Aufwand. Die Heimspiele der beiden Männermannschaft waren dabei noch überschaubar, auch wenn lediglich die Thüringenligavertretung im Spitzenspiel gegen Hermsdorf 24:23 erfolgreich war. Die Reserve dagegen unterlag stark ersatzgeschwächt im Südthüringenderby gegen Suhl mit 18:36. Am Sonntag dann gingen einige SHV-Akteure auf Reisen. Den Anfang machte die gemischte D-Jugend, die sich bereits am 10 Uhr in Hildburghausen beweisen musste. Der 16:12-Auswärtserfolg war zugleich der Lohn für das frühe Aufstehen und Trainer Manuel Müller freute sich weiterhin darüber, dass sich alle eingesetzten Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Am treffsichersten mit je vier Torerfolgen waren diesmal Johann Walter und Robin Sauerteig. Anschließend ging es für die Jüngsten des Vereins in Turnierform und im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückspiel gegen Meiningen (0:2, 2:3), Hildburghausen (5:0, 4:0) und Suhl (4:4, 2:4) um Punkte.

In den kommenden beiden Thüringer Ferienwochen haben bis auf die erste Männermannschaft alle anderen SHV-Teams spielfrei. Das Thüringenligateam muss dabei am Sonntag nach Eisenach (Anpfiff: 16 Uhr) und empfängt eine Woche später am 12.10.2019 wie gewohnt um 19 Uhr den SV BW Goldbach/Hochheim in der heimischen SBBS-Halle.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME