1. Männer: Bericht zum Auswärtssieg in Behringen

Handball, Thüringenliga Männer, 13. Spieltag, Bericht

SV Town & Country Behringen/Sonneborn – Sonneberger HV 28:33 (14:12)

Jahresauftakt geglückt!

Sonneberg/Behringen. Mit einem 33:28-Auswärtssieg im Gepäck schlidderten Sonnebergs Thüringenligahandballer in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus Behringen heim. Bei extrem winterlichen Bedingungen konnte man von Glück reden, heil in der Heimat angekommen zu sein. Durch die Schneemassen kam der Winterdienst nur verzögert voran und so waren weder Autobahn noch Landstraße ausreichend freigeräumt. Doch Busfahrer Jens Brückner von der OVG Sonneberg, der Stephan Sommer glänzend vertrat,  steuerte seinen Bus und die „Fracht“ sicher durch die Nacht bis in den heimischen Hafen. Der Punktspiel-Jahresauftakt und gleichzeitige Hinrundenabschluss glückte also bestens und die Spielzeugstädter scheinen gut genug gerüstet für das anstehende Südthüringenderby in Breitungen kommende Woche.

Dabei tat man sich in Behringen lange Zeit schwer. Die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber waren das eine Problem, die hohe eigene Fehleranzahl das andere. Immer wieder geriet man in Rückstand und musste sich selbst erst wieder in Schlagdistanz kämpfen. Schon zu Beginn der Partie zeigten die Hausherren, warum sie bisher noch kein Heimspiel verloren hatten. Sie legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 3:0. Beim Stande von 9:4 für die Spielgemeinschaft aus Behringen und Sonneborn fühlte sich Sonnebergs Spielertrainer Manuel Müller gar zu einer Auszeit genötigt. Gespielt war da eine knappe Viertelstunde. Im Anschluss daran fanden auch endlich die Gäste aus Südthüringen in die Partie und waren beim eigenen 8:9 wieder voll da. In der Folgezeit kurz vor der Halbzeit aber musste man wieder einem Rückstand hinterherlaufen, der eine Minute vor der Pausensirene erneut auf vier Tore angewachsen war (10:14). Mit einem Doppelschlag konnte jedoch zum 12:14-Halbzeitrückstand verkürzt werden.

Nach dem Seitenwechsel rannten jedoch erneut die Gastgeber vorne weg und erhöhten schnell auf 16:13. Der 16:16-Ausgleich sollte dann eigentlich der Wendepunkt sein, denn durch sein Zustandekommen, ging ein Ruck durchs Team. Thorsten Zimmermann schnappte sich in der eigenen Abwehr den Ball und suchte einen Konterläufer. Dabei sah er, dass Behringens Torhüter zu weit aus seinem Kasten war und so versenkte er vom eigenen Kreis aus den Ball im gegnerischen Kasten. Ein Tor der Marke „Absolut sehenswert“! Doch auch jetzt vermochten es die Sonneberger nicht selbst in Führung zu gehen. Erneut lagen die Gastgeber mit 19:16 in Front. Über die Stationen 18:20 und 20:22 konnten die Sonneberger dann beim 23:23 wieder egalisieren und endlich selbst in Führung gehen (24:23). In dieser Zeit kam Martin Blechschmidt für die Schlussviertelstunde zurück aufs Parkett und war neben Thorsten Zimmermann und Moritz Weitz einer der Sieggaranten. Ebenso steigerte sich Alexander Ebert im Sonneberger Tor und verschaffte mit einigen Paraden seinen Vorderleuten den entscheidenden Freiraum. Vom 25:25 setzten sich die Spielzeugstädter dann fünf Minuten vor Schluss entscheidend auf 28:25 ab und schaukelten die Partie am Ende souverän nach Hause – auch weil die Kräfte der Behringer Gastgeber erschöpft waren. Am Ende ein verdienter 33:28-Sieg, der vielleicht sogar zu hoch ausfiel, weil die Südthüringer erst in den letzten zehn Minuten so richtig in Spiellaune waren. In der kommenden Woche beim Ligaprimus im Werratal wird das jedoch nicht reichen, dort bedarf es einer konzentrierten und engagierten Leistung über die volle Distanz von 60 Spielminuten.

Presse SHV

Sonneberg: Ebert , Thomas (n.e.), Wolf (n.e.); Schmidt (n.e.), Boseckert (2), Müller (n.e.), Jäckel (5), Schlücke, Weitz (12/5), Oehrl (3), Blechschmidt (4), Zimmermann (4), Poser (n.e.), Rehm (3)

Strafwürfe: Behringen/Sonneborn: 2/5; Sonneberg: 5/6
Zeitstrafen: Behringen/Sonneborn: 5; Sonneberg: 6
Zuschauer: 150

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME