1. Männer: Heimspiel gegen Mühlhausen

Vizemeisterschaft sichern!

Handball, Thüringenliga Männer, 22. Spieltag, Vorbericht

Sonneberger HV – VfB TM Mühlhausen Sa. 19 Uhr (SBBS-Halle)

Sonneberg. Die Thüringenligamänner des Sonneberger Handballvereins (SHV) treffen am kommenden Samstagabend zur gewohnten Anwurfzeit um 19 Uhr im vorletzten Heimspiel der Saison auf den Drittplatzierten aus Mühlhausen. Die Meisterfrage in Thüringens höchster Handballspielklasse war indes bereits vor Ostern geklärt. Herzlichen Glückwunsch dem HSV Bad Blankenburg, der nach seinem Abstieg aus der dritten Bundesliga den sofortigen Wiederaufstieg zumindest in die Mitteldeutsche Oberliga perfekt machte. Für die Spielzeugstädter besteht am drittletzten Spieltag der Saison 2018/2019 zugleich die Gelegenheit, nicht mehr, aber auch nicht weniger als die Vizemeisterschaft klarzumachen! Mit einem Heimsieg gegen Mühlhausen könnte man sich vom direkten Kontrahenten bereits zwei Spieltage vor Schluss so weit entfernen, dass nichts mehr anbrennen kann. Einerseits mag der zweite Platz zwar dem ersten Verlierer gehören. Doch angesichts der Bad Blankenburger Übermacht in dieser Spielzeit ist der Silberrang hoch zu bewerten und wenn dieser gar schon vor Saisonende gefeiert werden kann, ist das aller Ehren wert!

Mit dem VfB TM Mühlhausen kommt dazu allerdings ein Gegner, der auch als solcher bezeichnet werden kann. Waren die jüngsten Heimspiele gegen die beiden letzten der Tabelle eher magere Handballkost, können sich die Sonneberger Handballfans für den kommenden Samstagabend auf ein interessantes Handballmatch freuen, welches mit Leidenschaft von Anfang bis Ende gespielt wird. In Mühlhausen konnten die Spielzeugstädter übrigens noch nie gewinnen – auch in dieser Serie nicht. Im November verlor man denkbar knapp mit 29:30 Toren in der Thomas-Müntzer-Stadt. Zu Hause dagegen gelangen in den zurückliegenden Jahren immer wieder Heimsiege. Spannung ist also vorprogrammiert, wenn zwei der aktuell drei besten Mannschaften der Thüringenliga aufeinandertreffen.

Bei den Südthüringern bangt das Trainergespann um Konstantin Selenow und Manuel Müller noch um den Einsatz von Marius Bondar. Sonnebergs Torschütze vom Dienst verletzte sich bereits beim Duell in Bad Blankenburg an beiden Händen (Sehnenriss und Fingerfraktur). Für ihn kam die Osterpause also mehr als gelegen. Doch auch für viele andere Akteure stand ein kleiner Heimaturlaub an, um noch einmal Kraft zu tanken für die letzten drei Spiele der Saison, die es allesamt in sich haben. Nächste Woche geht’s ins Werratal und eine Woche später gastiert Ronneburg zum Saisonabschluss in der Spielzeugstadt.

Doch nun gilt es erst einmal die Vizemeisterschaft zu sichern und dazu bedarf es eines Heimsiegs am Samstagabend ab 19 Uhr gegen Mühlhausen. Das Vorspiel zur Thüringenligapartie bestreiten übrigens die SHV-Damen, die in ihrem letzten Saisonspiel um 17 Uhr auf Ilmenau treffen.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME