1. Männer: Serie auswärts verteidigen!

Hält die Serie auch auswärts?

Handball, Thüringenliga Männer, 7. Spieltag, Vorbericht

SV Aufbau Altenburg – Sonneberger HV Sa. 18 Uhr

Sonneberg. Die Handballer der Spielzeugstadt gehen am kommenden Samstag wieder auf Reisen und haben dabei eine heikle Aufgabe vor sich. Ziel ist unbestritten, auch nach dem 7. Spieltag ohne Niederlage von der Tabellenspitze aus zu grüßen. Dem Papier nach sind die Thüringenligamänner des Sonneberger Handballvereins (SHV) auch klarer Favorit in der Skatstadt. Doch der SV Aufbau Altenburg mausert sich zu einem nicht zu unterschätzenden Gegner und die Südthüringer gehen zudem ersatzgeschwächt auf Reisen.

Kapitän Marius Bondar konnte letzten Samstag nur anfänglich eingreifen, blieb nach wenigen Minuten aber mit schmerzverzerrtem Gesicht auf der Bank. Auch hinter dem Einsatz der Wurfmaschine Oleg Kumogorodskyy steht ein Fragezeichen. Nach seiner fulminanten letztwöchigen Leistung gegen Werratal dürfte sein Fehlen schwer wiegen. Doch die Truppe um Spielertrainer Manuel Müller präsentierte sich bisher sehr stark und muss deshalb die Favoritenrolle auch annehmen. 11:1 Punkte und 182:136 Toren sprechen dabei für sich. Das Selbstvertrauen dürfte nach dem deutlichen und nie erwarteten 33:21-Heimerfolg im Südthüringenderby gegen Werratal auch groß genug sein. Außerdem stehen unter anderem mit dem weiteren Neuzugang Oleksandr Pedan und den arrivierten Kräften um Cristian Bursuc, Anatoli Bulov und Marius Constantin Ignat genügend herausragende Spieler zur Verfügung. Einzig und allein die Einstellung muss passen.

Zu unterschätzen sind die kommenden Gastgeber jedenfalls nicht. Aktuell rangieren sie mit 6:6 Punkten im Tabellenmittelfeld. Nach Jahren in denen es stets gegen den Abstieg ging und Altenburg mehr oder weniger „Kanonenfutter“ war, hat sich dies zweifelsfrei geändert. Vor allem mit ihrem Kampfgeist konnten die Ostthüringer schon immer überzeugen und den ein oder anderen Kontrahenten niederringen. In dieser Spielzeit gelangen so unter anderem Erfolge gegen Arnstadt/Plaue (28:19), in Behringen/Sonneborn (30:29) und gegen Ziegelheim (34:31). Und dass der Erfolg in Behringen nicht von ungefähr kam, verdeutlichten die Skatstädter letzte Woche bei ihrem Auftritt in Suhl. Zwar unterlagen sie am Ende mit 32:37, zeigten sich aber lange Zeit ebenbürtig und verlangten dem starken Suhler Team alles ab.

Es steht also eine heikle Aufgabe für die Spielzeugstädter auf dem Programm. Sollte sie erfolgreich gemeistert werden, wäre es nicht nur der sechste Sieg in Serie. Auch das siebte von insgesamt bisher sieben Spielen ohne Niederlage stünde zu Buche. Nach der Saisonvorbereitung und der kurzfristigen Kaderplanung und sehr dünn aufgestellten Mannschaft, ist dies allemal ein Erfolg und nicht hoch genug zu bewerten. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft von Trainer Konstantin Selenow auch am Sonntag weiter den Status als einziges unbesiegtes Team der aktuellen Thüringenligasaison 2019/2020 innehat.

Presse SHV

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME