1. Männer: 7. Spiel - 6. Sieg!

Bulov trifft rekordverdächtig – Sonneberg siegt erneut

Handball, Thüringenliga Männer, 7. Spieltag, Bericht

SV Aufbau Altenburg – Sonneberger HV 25:29 (8:17)

Altenburg/Sonneberg. Mit einem souveränen 29:25-Auswärtssieg kehrten die Thüringenligamänner des Sonneberger Handballvereins (SHV) in der zurückliegenden Samstagnacht aus Altenburg heim und feierten damit den sechsten Sieg im siebten Spiel. Es war zugleich der sechste Sieg in Folge und damit konnte auch die Tabellenführung verteidigt werden. Ein Spieler ragte beim Erfolg heraus – der 17 (!)-fache Bulov.

Der schmächtige und unauffällig agierende Anatoli Bulov traf nach Belieben und katapultierte sich damit auch gleichzeitig mit seinen bisherigen insgesamt 67 Saisontreffern an die Spitze der Torschützenliste der Thüringenliga. War es in der vergangenen Woche noch Oleg Kumogorodskyy der Werratal mit zwölf Treffern abschoss, gehörte das Handballparkett diesmal fast ausnahmslos Bulov. Und das war auch gut so, denn weder Kumogorodskyy noch Kapitän Marius Bondar konnten mitwirken. Da auch Ersatzmann Thomas Heinz nicht zur Verfügung stand, sprangen Karl Hoffmann und Martin Blechschmidt aus der zweiten Männermannschaft kurzer Hand mit ein, damit zumindest Wechselmöglichkeiten zur Verfügung standen. Spielertrainer Manuel Müller hatte dadurch zumindest kurze Verschnaufpausen, der Rest musste sowieso durchspielen. Und genau darin lag auch in der zweiten Hälfte des Spiels gegen Altenburg das Problem. Nach der sicheren 17:8-Pausenführung schalteten alle gedanklich ab, wollten die Partie nur noch nach Hause schaukeln. Einerseits kann man es der sehr dünn besetzten Truppe nicht verübeln, wenn nicht ständig Vollgas gegeben wird. Andererseits witterten die Gastgeber darin ihre Chance und nutzten diese auch sehr gut aus. Mit viel Kampfgeist und dem Glück des Tüchtigen kämpften sie sich in die Partie zurück und hatten großen Anteil an einem munteren Handballspiel.

Im ersten Durchgang bestimmten allerdings ausschließlich die Gäste aus der Spielzeugstadt das Geschehen auf dem Parkett. Aus einer kompakten Abwehr heraus und mit einem gut aufgelegten George Alin Plesca dahinter wurde ein ums andere Mal der Ball schnell nach vorne getragen und erfolgreich eingenetzt. Die deutliche Pausenführung war der entsprechende Lohn dafür. Doch schon bei der Halbzeitansprache wies das Trainerduo Selenow/Müller darauf hin, dass es im zweiten Durchgang entsprechend weitergehen müsse. Doch es kam anders. Die Skatstädter drückten ihrerseits aufs Tempo und agierten mit viel höherer Aggressivität. Nach 13 gespielten Minuten im zweiten Durchgang waren sie auf einmal auf 18:21 dran. Das wiederum weckte den Kampfgeist von Sonnebergs unermüdlich ackernden Kreisläufer Marius Constantin Ignat. Nun steuerte unter anderem er drei Treffer bei und sorgte beim 25:20 (52. Min.) wieder für etwas Ruhe. In der Endphase der Partie sicherte einerseits der ins Tor gekommene Andrej Dzhulay hinten die nötigen Bälle und vorne war Bulov zur Stelle. Nachdem Müller auf 26:21 stellte, narrte Bulov seine Gegenspieler noch dreimal und besorgte den 29:25-Endstand quasi alleine.

In der Endabrechnung kann man wohl dennoch von einem sicheren Auswärtssieg sprechen, der in Anbetracht der Personalsituation vollkommen in Ordnung geht, auch wenn Altenburg die zweite Hälfte für sich entschied. Ziel war es, zwei Punkte einzufahren und dies gelang erneut, sodass die Tabellenführung verteidigt werden konnte. In der kommenden Woche zu Hause gegen Behringen/Sonneborn erwartet die Spielzeugstädter übrigens erneut eine solch unangenehme Aufgabe, zumal die Gäste dann mit dem frischen Gefühl eines Sieges gegen Suhl (32:27) anreisen werden.

Presse SHV

Sonneberg: Plesca, Dzhulay; Bursuc (2), Müller (2), Dietrich (1), Blechschmidt (1), Ignat (6), Pedan, Bulov (17/3), Hoffmann

Strafwürfe: Altenburg: 1/2, Sonneberg: 3/3

Zeitstrafen: Altenburg: 6, Sonneberg: 2

 sonneberger handballverein sponsoren leoni logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren vrbank logo weiss
 sonneberger handballverein sponsoren likra logo weiss

powered by www.sunnyhill-design.de

Template by L.THEME